Wer wir sind und warum wir singen:


Singen macht Freude. Singen geht ins Ohr, bewegt Körper und Seele und schwingt lange nach.
Darum treten wir in Kirchen und bei kirchlichen Großveranstaltungen auf, um etwas von unserer Freude und unserem Glauben weiter zu geben.

Wir, das sind Sängerinnen und Sänger aus Gemeinden der Evangelisch-methodistischen Kirche im Gebiet der Ostdeutschen Jährlichen Konferenz (Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt) und inzwischen weit darüber hinaus.

Image

Unser Repertoire:


Unser musikalisches Spektrum reicht vom Frühbarock über die Romantik, Afrikanischen Traditionals, Irisch Dance bis zu Filmmusiken, Jazz und Swing.

Unsere nächsten Auftritte

Den Chor einladen:


Wir treffen in der Regel zweimal jährlich an einem Wochenende im Frühjahr und Herbst zum Proben und zur Ausgestaltung eines Konzertgottesdienstes inklusive Wortverkündigung. Wir nehmen gern Einladungen in Kirchgemeinden oder zu kirchlichen Veranstaltungen an, sofern es die Entfernung und der Aufwand einrichten lassen. Da wir langfristig planen müssen, können wir meist nur Einladungen für das Folgejahr oder spätere Termine annehmen. Wir bitten um Verständnis und Berücksichtigung, aber die Chorarbeit erfolgt ehrenamtlich und in unserer Freizeit. Neben Quartieren für das Wochenende benötigen wir nur einen geeigneten Probenraum für etwa 20 Sängerinnen und Sänger, sowie eine Küche, falls die einladende Gemeinde nicht selbst für unsere Verpflegung sorgt. Da wir für die Auftritte Noten, bzw. Lizenzen für die Aufführungen kaufen müssen, sind wir auf Spenden angewiesen.

In aller Kürze:



Unsere bisherigen Auftritte


 

Pressestimmen



Freie Presse, 16.03.2015

Evangelisch-methodistische Kirche Halle

"Glaube und Musik sind eins"

Freie Presse, 30.01.1997

"Stimmkraft zwischen Spaß und Perfektion"

Freie Presse, 05.06.1997